"… in das grenzenlose zu mir zurück" (else lasker-schüler)

von sprachwundern

es gibt jeden tag etwas zu feiern.
eben hielt ich suna von pia ziefle in meinen händen. aber nur kurz, weil sie so zittern. auch jetzt, da ich diese zeilen schreibe. denn manchmal geschehen wunder. dann entstehen wunderbare bücher. und manchmal geschehen noch mehr wunder und dann habe ich die ehre, pias roman mit einem meiner gedichte zu begleiten. wie es dazu kam, könnt ihr hier nachlesen. das buch erscheint offiziell in einer woche und ich wünsche pia einen rauschenden absatz und vor allem viele leser, die sich von suna berühren lassen.

es ist nicht das erste mal, dass ich auch im print veröffentliche. aber das erste mal, dass es mir wirklich etwas bedeutet. ich wollte cool bleiben. aber ich sage euch was: es ist ein unbeschreibliches gefühl, den eigenen namen mit einem eigenen text in einem buch gedruckt zu sehen. im moment weiß ich nur, dass ich am ganzen leib zittere vor aufregung.

kurz bevor grad der paketmann kam, habe ich für euch etwas zum feiern vorbereitet. einige wünschen sich z.t. schon länger, dass ich mal einen meiner texte einlese. (gruß an den mann mit dem klavier!)
zum glück muss ich das nicht jetzt machen, ich bekäme gerade kein wort heraus.

hier ist für euch teil 1 von flunkerbaum zum anhören. mit kichermacke drin, weil ich kein sprechprofi bin:

flunkerbaum lauschen

und ich? brauche jetzt erst mal einen schnaps*.
(*tee)
hoch die tassen!

Advertisements

Kommentare zu: "von sprachwundern" (4)

  1. Meine Liebe, ich freue mich sehr für dich! >3

  2. danke! <ε

  3. das ist eine schöne ehrliche freude, so liest es sich jedenfalls für mich. so eine freude, die sich weiterpflanzt. gut, wenn man sie teilt. herzlichen glückwunsch, zum begleitgedicht, dem buch und zum sich so schön freuen können.

  4. @muetzenfalterin danke sehr. ich durfte heute schon einige menschen mit meiner freude anstecken. schön auch, beobachten zu dürfen, wenn das dann in deren eigenem leben weitere und andere kreise zieht. herzgruß, immer noch mit honigkuchenpferdgrinsen, poetin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: